Dorfentwicklung
in der Gemeinde Schlangenbad

IKEK Integriertes Kommunales EntwicklungsKonzept Schlangenbad

Dorfentwicklung in allen Ortsteilen

 

Zur Schlangenbader Dorfentwicklung, die alle Ortsteile gleichermaßen betrifft, bieten sich im Jahr 2015 für die Bewohnerinnen und Bewohner zahlreiche Gelegenheiten Einfluss zu nehmen, Ideen zu äußern und die Entwicklungsziele der Gemeinde zu diskutieren. Achten Sie auf die Ankündigungen in der Tagespresse zu Dorfrundgängen, zu Arbeitsgruppen und zu den bürgeroffenen IKEK Foren.

 

Die folgende Liste wird laufend aktualisiert und dokumentiert die Aktivitäten im Dorfentwicklungsprozess.

Arbeitsgruppen als Interessenvertretung

 

Alle interessierten Bürger Schlangenbads sind eingeladen, sich während des IKEK Prozesses einer Arbeitsgruppe anzuschließen. Das kann jederzeit geschehen. Die Arbeitsgruppen vertreten Interessen, die zusammen möglichst viele Handlungsfelder der Dorfentwicklung abbilden sollen.

 

Die Themen der Arbeitsgruppen sind:

 

AG: ORTSBILD, HÄUSER, RÄUME

Handlungsfelder: Städtebauliche Entwicklung / Leerstände

AG: MENSCHEN UND MÖGLICHKEITEN

Handlungsfelder Soziale Infrastruktur / Bürgerschaftliches Engagement / Bildung

AG: MOBILITÄT UND HAUSHALTEN

Handlungsfelder Verkehr / Energie / Klima / Ressourcenschutz / technische Infrastruktur

AG: STANDORTFAKTOR, REISEZIEL

Handlungsfelder Wirtschaft / Tourismus

AG: LOKALE TRADITIONEN

Handlungsfelder Landschaft / Kultur / Brauchtum / Freizeit

Die Arbeitsgruppen organisieren eigene Treffen. Die Kontaktaufnahme kann über das Büro UmbauStadt geschehen.

Rundgänge in den Ortsteilen

 

In allen Ortsteilen wurden Rundgänge gemacht, die zahlreiche Anregungen gebracht haben. Die Rundgänge zeigen zudem, wo sich ähnliche Fragestellungen in allen oder mehreren Ortsteilen zu einer Strategie weiter entwickeln lassen.

Dorfentwicklung für Hauseigentümer

 

Das Amt für ländlichen Raum und das von der Gemeinde beauftragte Planungsbüro bieten allen Eigentümern von sanierungsbedürftigen Immobilien der Ortsteile Georgenborn, Wambach, Bärstadt, Hausen v.d.H., Obergladbach und Niedergladbach eine städtebauliche Beratung hinsichtlich der Förderfähigkeit aus dem Dorfentwicklungsprogramm an.

 

In allen weiteren Fragen können sich die Bürger und Bürgerinnen über die Gemeindeverwaltung auch an die Steuerungsgruppe Dorfentwicklung wenden. Die Steuerungsgruppe wurde eigens zur Begleitung des bis in das Jahr 2023 andauernden Dorfentwicklungsprozesses gebildet.

Kontakt zum Dorfentwicklungskonzept (IKEK)

 

UmbauStadt

Tel.: 069.42 60 26 06

fladt@umbaustadt.de

 

 

Städtebaulicher Fachbeitrag

Allgemein

 

 

Bärstadt

 

 

Georgenborn

 

 

Hausen vor der Höhe

 

 

Niedergladbach

 

 

Obergladbach

 

 

Schlangenbad

 

 

Wambach