Bärstadt
Wissenswertes

 

Von allen Ortsteilen der Gesamtgemeinde Schlangenbads hat Bärstadt die reichste Tradition. Die Anfänge des Ortes reichen bis in die frühkarolingische Zeit zurück, wenn Bärstadt auch erstmals 1194 urkundlich nachweisbar ist. Der Name des Ortes geht vermutlich auf den Personennamen "Bero" zurück und hat mit dem - im heutigen Wappen des Ortes abgebildeten Bären nichts zu tun. Im Mittelalter war Bärstadt Hauptort der insgesamt 15 überhöhischen Rheingau-Gemeinden und deren politischer und kirchlicher Mittelpunkt.

 

Hier befand sich unter anderem die Gerichtsbarkeit der überhöhischen Dörfer, erst im 18. Jahrhundert wurde Bärstadt in dieser Funktion allmählich vom hessischen Amt Hohenstein abgelöst. Bärstadt blieb stets eine verhältnismäßig wohlhabende Gemeinde, deren Einwohnerzahl schon am Anfang des 19. Jahrhunderts 400 überstieg, und in der sich außer der traditionellen Land- und Forstwirtschaft auch Handwerk und Kleingewerbe entwickeln konnte. Mehr Informationen zu Schlangenbad Bärstadt: www.baerstadt.de